magazin24.info

Interessantes für Bildungsinteressierte

Fortbildung: „Bildung braucht Beziehung“

6. Mai 2015

Nach dem »PISA-Schock« standen verstärkt Leistungsstandards und ihre Messbarkeit im Zentrum der Bildungsdebatten und der daran angeschlossenen Schulreformen. Erst langsam verändert sich der Blick: Gerade bezogen auf die Bedürfnisse heterogener Lerngruppen, rückt das Thema Beziehungsfähigkeit stärker ins Zentrum des pädagogischen Alltags. Ganz besonders gilt dies für inklusive Schulen. Aber nicht nur in heterogenen Klassen bilden positive Resonanzbeziehungen die Grundlage für den gemeinsamen Unterricht. Die Lehrerfort­bildung  BeltzForum (6.-8.11.2015 in Wolfsburg) lädt dazu ein, die Beziehungen in der Schule neu zu betrachten.

In einer guten Schule legen Lehrerinnen und Lehrer Wert auf positive Resonanzbeziehungen. Sie gestalten ihren Unterricht zwischen Empathie und Führung. Eine Arbeit an den Beziehungen in der Schule steigert die Motivation zu lernen, lädt dazu ein, einen eigenen Weg im Prozess des Lernens zu finden und hilft, soziale Bedingungen in der Schule zu verbessern.

Informationen und Methoden für die Gestaltung von Beziehungen in der Schule finden Lehrerinnen und Lehrer auf dem Bildungskongress BeltzForum, der vom 6. bis zum 8.11.2015 in Wolfsburg stattfindet. In vier Plenumsvorträgen geht Prof. Hartmut Rosa auf Entdeckungs­reise in den Resonanzraum Schule, Prof. Michaela Brohm und  Wolfgang Endres beschreiben die Wirkung von Positiver Psychologie für den Schulalltag, Prof. Joachim Bauer skizziert die Trennungslinie zwischen Empathie und Führung und Prof. Heinz Bude erklärt, wie Unterrichten im Spannungsverhältnis von Inklusion und Exklusion möglich ist. Die Beziehungskultur im Zeitalter von Smartphone & Co ist das Thema von Dr. Thomas Schutz: »Smartphone geht vor – Wie Schule mit dem Aufmerksamkeitskiller umgehen kann«.

In 50 weiteren Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden, die sich auch jenseits der Frage der Beziehungsfähigkeit um Themen wie Achtsamkeit, Lehrergesundheit, Kreativität, Leistungsbeurteilung und Feedback drehen  –  zeigen Praktiker und Experten aus der Wissenschaft, wie die Lehrerrolle gestärkt wird und geben Anregungen und alltagstaugliche Tipps für neue Methoden im Unterricht: Lernspiele zum Beispiel, Methoden für eine verbesserte Rhetorik und Körpersprache, Hinweise zu gelungenen Eltern-Lehrergesprächen, oder Bausteine eines Krisenmanagements im Unterricht.

Das BeltzForum bietet neben einem allgemeinen Weiterbildungsprogramm für Lehrerinnen und Lehrer aus verschiedenen Schularten und –stufen auch jeweils ein eigenes Kursprogramm für Berufseinsteiger sowie ein anderes für Schulleiter.  Im Elternforum, einer dem allgemeinen Publikum offen stehenden Veranstaltung am Abend erhalten Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, sich mit Eltern zum Thema »Bildung braucht Bindung« auszutauschen.

Das BeltzForum ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Weitere Informationen und Anmeldung unterwww.beltzforum.de

 

Tags: 03 Empfehlungen