magazin24.info

Interessantes für Bildungsinteressierte

Individualisierung durch Lernvideos

3. Juni 2009

Immer öfter stößt man auf so genannte „Videoschulungen“, manchmal Lernvideos oder ähnlich genannt. Dabei handelt es sich um Lerneinheiten, die von den BenutzerInnen selbst „gesteuert“ werden können.

Mit anderen Worten: Wo ein Computer oder Laptop oder demnächst nur mehr ein Handy vorhanden ist, können nicht nur Töne, sondern auch Bilder empfangen werden. Die Geschwindigkeit des Lernens kann individuell gelenkt, Ort und Zeit selbst gewählt werden.

„LoD“ sozusagen: „learning on demand“, jederzeit abrufbares Lernen.

Es gibt bereits viele DVDs oder CDs, die in Programme wie Photoshop, PowerPoint, AutoCAD, Joomla, Buchhaltung etc. einführen und für den Unterricht gut geeignet sind.

Für die pädagogische Praxis in Schulen allerdings wäre es fein, wenn LehrerInnen solche Einheiten selbst produzieren könnten.

Tatsächlich gibt es einige Programme, die eine solche „Lernproduktion“ erlauben, zum Beispiel das professionelle Programm Camtasia in der Version 5.0, das hier zu kaufen ist:

http://www.techsmith.de/camtasia.asp?

Es kostet in der Version 6.0 € 174,50 für alle Bildungseinrichtungen. Wer das Programm gewerblich nützen will, muss dafür € 292,00 bezahlen. LeserInnen einer Computerzeitschrift bekamen vor einiger Zeit die Möglichkeit, die Version 3.0 gratis aus dem Internet zu laden.

Wer mit einer Suchmaschine im Internet sucht, findet auch als einfache/r Benutzer/in eine Möglichkeit, die alte Version gratis zu beziehen.

Es gibt außerdem ein einfaches, englischsprachiges Programm auf der Basis von Freeware, nämlich „Camstudio“. Hier http://camstudio.softonic.de/ ist das kleine Programm erhältlich.

Warum und für welche Zwecke überhaupt „Lernvideos“?

Natürlich erfordert das Erstellen von Lernvideos viel Zeit, vor allem zu Beginn – aber die Vorteile für den Unterricht sind vielfältig: Die SchülerInnen bestimmen ihr Tempo, der Monolog der LehrerInnen kann weitgehend entfallen, die Fragen der SchülerInnen können sich auf die wesentlichen Inhalte beschränken. Ein sinnvolles Mittel für die Weitergabe kognitiven Wissens.

Beispielhaft für selbst erstellte Lektionen finden Sie auf www.edumoodle.at/ferrarischule zehn Lektionen für den Einstieg in die Lernplattform Moodle. Sie brauchen sich dort nur als Gast anzumelden und können die wmv-Dateien auf Ihren Computer „downloaden“.

Aus Aktualitätsgründen – neue Versionen von Moodle erfordern auch neue Lernvideos! – wurden diese Lernvideos gelöscht.

Sie finden ein Beispiel zum Thema „Facebook“ hier:
http://www.youtube.com/watch?v=UFQWI-ZYLaw

<el>

Tags: 06 Qualität

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar